Mobilitätsblog

Gründe für die Lieferverzögerung bei Neuwägen

/ Theme(s): BLOG
Gründe für die Lieferverzögerung bei Neuwägen

Das Jahr 2021 war unter anderem durch lange Lieferzeiten für neue Fahrzeuge gekennzeichnet. Grund dafür war der Halbleitermangel. Aber wozu werden Halbleiter überhaupt benötigt, warum ist es zu den Lieferengpässen gekommen, wie geht es im Jahr 2022 weiter und mit welchem Angebot kann ALD Sie bei der Überbrückung der Lieferzeiten unterstützen? In unserem Rück- und Ausblick schaffen wir Klarheit.

 

Was sind Halbleiter?

Halbleiter sind der Hauptbestandteil von Mikrochips und spielen damit eine zentrale Rolle in der Elektronik und Energietechnik. Diese Bauteile sind aus der Automobilbranche schon seit Jahren nicht mehr wegzudenken. Sie sitzen in Steuergeräten, regeln den Antrieb und das Fahr- oder Bremsverhalten und steuern Airbags und Assistenzsysteme. Die erhöhte Nachfrage nach E-Autos hat den Bedarf weiter gesteigert, da für diese Autos besonders viele Elektronikteile und damit Halbleiter benötigt werden.

 

Wie kam es zu dem Halbleitermangel?

Zu Beginn der Covid-19 Pandemie wurden von vielen Automobilherstellern die Aufträge an Chiphersteller storniert. Wie erwartet kam es zwar zu einem Einbruch der Fahrzeugverkäufe, dieser war aber nicht so gravierend und langanhaltend wie gedacht. Die Nachfrage nach Neufahrzeugen erholte sich rasch wieder. Zu diesem Zeitpunkt wurden die freien Kapazitäten der Chiphersteller aber bereits für Kommunikations- und Unterhaltungselektronik genutzt und standen den Autoherstellern nicht mehr zur Verfügung.

Zusätzlich wurde die Situation noch durch unvorhersehbare Ereignisse verschärft. So mussten Chiphersteller in Texas im Februar 2021 ihre Fertigung vorübergehen stoppen, da heftige Schneestürme großflächige Stromausfälle auslösten. In Japan hingegen, wurden im März 2021 einige Fertigungsstätten durch Brände schwer beschädigt.

Covid-19 machte sich außerdem auch auf eine andere Art bemerkbar. Denn durch die Erkrankung von Angestellten und daraus resultierenden Quarantänen, kam es immer wieder zu Verzögerungen innerhalb der Lieferketten.

 

Wieso wird die Produktion nicht erhöht?

Ein Hauptgrund sind die fehlenden Kapazitäten. Durch vermehrtes Home-Office in vielen Branchen ist die Nachfrage nach Halbleitern stark gestiegen. Vormals von der Autobranche belegte Ressourcen, werden aufgrund der Stornierungen nun für die Herstellung von Kommunikations- und Unterhaltungselektronik genutzt. Somit stehen den Autoherstellern weniger Halbleiter zur Verfügung. Erschwerend kommt hinzu, dass Chiphersteller eine Vorlaufzeit von sechs bis neun Monaten benötigen, um die Produktion auf die Herstellung von neuen, komplexen Chips umzustellen.

Auch die Errichtung neuer Fertigungsstätten ist keine kurzfristige Lösung. Schon der Ausbau bereits bestehender Fabriken kann bis zu zwei Jahre dauern. Für den Bau einer neuen Fabrik werden sogar bis zu vier Jahre benötigt.

 

Kommt es 2022 zu einer Verbesserung?

Eine Vorhersage ist schwierig. Experten gehen aber davon aus, dass sich die Lage in diesem Jahr nicht verbessern und uns der Halbleitermangel noch länger begleiten wird. Ein Ausbau der europäischen Halbleiterproduktion ist daher notwendig, um für eventuelle zukünftige Halbleiterknappheiten gewappnet zu sein. Aktuell kommen nur rund 10 Prozent der weltweit hergestellten Halbleiter aus Europa, benötigt wird aber ein Vielfaches davon.

 

ALD Automotive hilft!

Müssen auch Sie länger auf Ihre Neuwägen warten und können Ihren bestehenden Leasingvertrag nicht verlängern? Dann haben wir mit ALD Flex das perfekte Angebot für Sie. Mit ALD Flex bieten wir Ihnen sofort verfügbare Fahrzeuge ab einer Laufzeit von nur einem Tag. So lassen sich längere Lieferzeiten flexibel, kurzfristig überbrücken.

Sie sind bereits ALD-Kunde und von Lieferverzögerungen betroffen? Dann melden Sie sich doch einfach bei Ihrer Kundenbetreuung. Gemeinsam finden wir die optimale Lösung, um die Wartezeit auf Ihren Neuwagen zu überbrücken.